Unternehmen - RDG Gruppe

Das Unternehmen RDG

Recycling zur Ressourcenschonung
Dokumentierte Qualität (ISO 9001)
Garantierte Verwertung


Die RDG Gruppe mit RDG Plast GmbH und RDG Verbund GmbH, befasst sich mit Recycling von Kunststoffen, Verbundstoffen und großvolumigem Postconsumerabfall. Das Material kommt von Spritzgussbetriebe, Kunststoffverarbeiter, Entsorgungsbetriebe und Kommunen aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Tschechien und Slowenien.

Produziert wird am Standort in Mühlheim am Inn, im Gewerbepark Gimpling 26 und 27, mit 25 Mitarbeitern. 2019 wurden rund 5.900 to hochwertige Mahlgüter produziert. Die Exportquote beträgt 70 %, geliefert wird in erste Linie in EU-Länder, aber auch in so manche Drittländer.

Für Abholungen von Rohmaterial und Auslieferungen von Regenerat wird der eigene Fuhrpark eingesetzt, die größten Mengen werden aber mit zuverlässigen Speditionen abgewickelt.

Seit 15.05.2019 ist die RDG Gruppe TÜV - zertifizert nach ISO 9001:2015.

 
 
 

Firmenchronik

  • 12/2009

    Gründung der RDG-Plast GmbH, Gesellschafter und Namensgeber war unter anderem die RDG Kunststoffe GmbH in D-Kraftisried. Die Produktion begann mit einer Kunststoffmühle und einem alten Extruder. Standort war in einer alten Halle im Gewerbepark Gimpling 19.
  • 07/2012

    Übernahme der RDG-Plast durch 3 neue Gesellschafter
    (Kobleder F., Zwingler M., Zwingler G.).
  • 03/2014

    Übersiedelung der Produktion und des Bürobetriebes in das Gebäude Gewerbepark Gimpling 27. Auf dem Gelände mit rund 13.500 m² steht die Produktionshalle mit 4.700 m².
    Inbetriebnahme einer Shredder – Mühlenkombination sowie einer weiteren Mühle.

    Eintritt von Leitner J. in die RDG-Plast zur Verstärkung der Vertriebsaktivitäten.
  • 05/2015

    Gründung der RDG-Verbund GmbH. und Inbetriebnahme einer Anlage für die Trennung von Kunststoffteilen mit Metalleinlagen.
  • 01/2016

    Änderung der Gesellschafterstruktur:
    Übernahme von Anteilen durch Leitner J., seither unverändert:
    Kobleder Franz (Geschäftsführung), Leitner Johann (Verwaltung, IT, Vertrieb), Zwingler Gottfried (Interne Logistik) und Zwingler Markus (Vertrieb).
  • 2018

    Inbetriebnahme einer Siebanlage mit Restmetallabscheidung und Anbindung an bestehende Mühlen, zur Erreichung höchster Qualitätsstandards.

    Installation einer neuen Shredder-Mühlenkombination, unter anderem für die Verarbeitung von großvolumigen Kunststoffgebinden.
  • 09/2018

    Kauf der angrenzenden Liegenschaft „Gimpling 26“, mit einer Fläche von rund 2.500 m² mit Halle und Büro mit insgesamt rund 700 m².
  • 05/2019

    TÜV - Zertifizierung nach ISO 9001:2015.
  • 06/2019

    Inbetriebnahme Lufttrenntisch zur Materialtrennung und –aufbereitung.
  • 07/2019

    Eine weitere Kunststoffmühle mit modernster Peripherie wird aufgestellt für die Verarbeitung neuer Materialströme im Bereich der technischen Kunststoffe.
  • 09/2019

    Beginn des sukzessiven Aufbaus eines eigenen Labors zur Bestimmung der wichtigsten Parameter, vorerst mit Veraschungsofen, Schmelzindexprüfgerät, Kofler-Heizplatte, NIR-Kunststoff-Prüfgerät
  • 07/2020

    Inbetriebnahme eines Rohrshredders und eines Mehrwellenshredders.